Schwerpunktprojekte
  • Praktische Arbeiten zur Umsetzung des sächsischen Artenschutzprogramms Weißstorch, Bestands- und Bruterfolgserfassung, wissenschaftliche Begleitforschung (SMUL, LfULG)
    Das Artenschutzprogramm Weißstorch im Freistaat Sachsen – ein Paradebeispiel für gemeinsames Handeln von ehrenamtlichem, staatlichem und Verbandsnaturschutz
  • Ermittlung und Kartierung der Rast- und Brutbestände der Vogelarten und Erfassung der Vorkommen weiterer geschützter Pflanzen- und Tierarten (z. B. Zauneidechse); Einleitung nötiger Schutzmaßnahmen; Umsiedlung von Zauneidechsen und anderen Reptilien
  • Praktische Naturschutzarbeit und -forschung in der Braunkohle-Bergbaufolgelandschaft bei Hoyerswerda, Mitarbeit im Naturschutzgroßprojekt „Lausitzer Seenland“ (Lausitzer Seenland gGmbH, BfN, SMUL, Landkreis Bautzen, Gemeinde Elsterheide)
    Naturschutzgroßprojekt „Lausitzer Seenland“
  • Untersuchung der geschützten Holzkäferfauna (z. B. Eremit) in verschiedenen Altholzbiotopen in der Dresdner Elbtalweitung und im Landkreis Meißen und Bautzen
  • Pflege und Neuschaffung von Biotopen im Moritzburger Teichgebiet, Moritzburger Kleinkuppengebiet, in der Großenhainer Pflege, im Friedewald und im Dresdner Norden (LfULG, Landeshauptstadt Dresden, David-Stiftung)
    Effizienzkontrolle im Naturraum Moritzburger Kuppen- und Teichlandschaft
  • Erfassung der Vorkommen und Schutz von Bodenbrütern (z. B. Kiebitz, Feldlerche, Rebhuhn, Braunkehlchen, Wachtelkönig, Wachtel) und weiteren Charaktervögeln (z. B. Rotmilan, Turteltaube, Neuntöter) der Agrarlandschaft (Landeshauptstadt Dresden, Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz, Deutsche Umwelthilfe e. V.) zwischen Osterzgebirge und Großenhainer Pflege
  • Brutvogelsiedlungsdichte-Monitoring häufigerer Vogelarten in Testgebieten des Osterzgebirges, in Dresden und Moritzburg (LfULG)
  • Rettung gebäudeabhängiger Tiere (z. B. Turmfalken, Schwalben, Mauersegler, Fledermäuse) bei Sanierungs- und Abrissarbeiten an Gebäuden in Dresden und Umgebung (Karl-Kaus-Stiftung für Tier und Natur, Umweltamt Landeshauptstadt Dresden, GAGFAH)
    Fotodokumentation Pflege von 7 Fledermäusen 2014
  • Untersuchungen zu Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Vögel und Fledermäuse
  • Biotopkartierung und Verbissgutachten
  • Faunistische Kartierungen und Bewertungen des Vorkommens geschützter Tierarten im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet“ (Pflege-, Entwicklungs- und Renaturierungsplanung)

zur Startseite